Blumen oder SMS ?

Blumen versenden ist sicherlich die persönliche Art, um jemanden die Liebe zu gestehen, oder Gute Besserung etc. zu wünschen. Ganz egal, ob die Blumen aus dem heimischen Garten stammen, im örtlichen Blumengeschäft beauftragt, bzw. geholt wurden, oder über einen Bestellservice im Internet angefordert wurden. Pflanzt man die Blumen selbst im Garten an, so kann dies einiges an Zeit in Anspruch nehmen, sodass nicht immer spontan gehandelt werden könnte.

Aber nicht nur zum verschenken der Blumenpracht besteht häufig Anlasse, denn auch im Garten zuhause oder auch nur auf dem Balkon kann eine bunte Blumenwiese oder diverse einzelne Blumen mehr Natürlichkeit ins Leben bringen. Nicht selten wird bei Liebesbotschaften kurzerhand zur SMS gegriffen, um eine Beziehung zu beenden, bzw. zu beginnen oder diverse Wünsche zu äußern. Aufgrund des Anlasses und der persönlichen Beziehung zu der jeweiligen Person sollte demnach wohl überlegt werden, welchen der beiden Wege man wählt, um einen möglichste guten Eindruck bei den Glückwünschen zu hinterlassen.

Bevorzugt bei Teenagern scheint die SMS die bevorzugte Variante darzustellen. Dies liegt wohl auch an der niedrigen Hemmschwelle, welche durch die SMS mitgebracht wird. Schnell sind 160 Zeichen getippt und die Liebesbotschaft wird direkt auf Reisen gesendet, ohne der betreffenden Person in die Augen sehen zu müssen. Trotzdem bleibt es selbstverständlich jedem selbst überlassen, welche Möglichkeit er wählt und vielleicht ist es besonders für die ersten Erfahrungen der richtige Weg sich langsam an die Sache ran zu tasten! Einige Wochen später schenkt man seiner Freundin vielleicht sowieso schon die ersten Rosen.

Wer sich über Heilkräuter und deren Wirkung informieren möchte ist bei einem Online-Ratgeber gut aufgehoben.